Laparoskopische Therapie der Morbiden Adipositas

Ernährung & Essverhalten danach

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus ist es sehr wichtig, dass Sie den folgenden Anweisungen und Hinweisen Folge leisten, damit einer erfolgreichen und langfristig gesunden Gewichtsabnahme nichts im Wege steht!

Die bei Ihnen durchgeführte Operation wurde entwickelt, um eine sichere und weitgehende Gewichtsabnahme bei krankhaftem Übergewicht herbeizuführen. Gleichzeitig müssen jedoch die Essgewohnheiten geändert werden, um den erwünschten Gewichtsverlust zu erreichen und auch zu halten. Nach der Operation ist das Fassungsvermögen Ihres Magens ("Vormagen") erheblich verkleinert; d.h. Sie können nur noch kleine Mahlzeiten zu sich nehmen - etwa soviel wie eine halbe oder drei viertel Semmel pro Mahlzeit. Das bedeutet, dass Sie mehrere kleinere Portionen (3 – 5 Mahlzeiten) essen müssen.

In den ersten Wochen nach der Operation sollten Sie eine flüssig-breiige Kost essen (keine Babynahrung!). Danach können Sie wieder langsam auf normal zubereitete Nahrungsmittel übergehen. Ausgiebiges KAUEN ist dann sehr wichtig. Kauen Sie jeden Bissen mindestens 10mal oder öfter, solange bis das Essen im Mund richtig breiig ist. Erst dann darf geschluckt werden. Nur so können Sie eine Verstopfung der ca. 1 cm großen Öffnung verhindern. Tasten Sie sich langsam an die veränderten Bedingungen heran.